Aktionen

Infostand auf dem Bürgerfest Bayreuth 2014

Menschen für Tierrechte Bayreuth waren auch dieses Jahr wieder mit einem Informationsstand am Bürgerfest in Bayreuth vertreten. Diesmal waren wir zwischen Sternplatz und Ehrenhof zu finden. Die Standbesatzung harrte trotz hoher Temperaturen viele Stunden auf der sonnigen Seite des Marktplatzes tapfer aus, um anderen Bürgern aus Bayreuth und Umgebung Informationen rund um Tiere und im speziellen über Tierversuche näherzubringen. Es wurden auch wieder Spenden für die Bayreuther Tiertafel gesammelt und Plüschhunde für den guten Zweck verkauft. Vielen Dank an alle, die uns hier unterstützt haben und sich informiert haben, wie man Tierleid vermeiden kann.(TZ)


  

Bilder bitte anklicken!

Tierheimfest 21. 7. 13 - Wir waren dabei !!

Auch in diesem Jahr waren wir mit unserem Infostand beim Tierheimfest  vertreten.

Trotz der großen Hitze kamen viele Tierfreunde und mit einigen Gesprächen und Diskussionen konnten wir auf die vielen Themen, die uns am Herzen liegen, aufmerksam machen.

Wir hoffen, dass wir das Interesse und Mitgefühl der Menschen an Haustieren auch auf die Nutztiere übertragen konnten und zum Nachdenken angestoßen haben.

Neue Kontakte wurden geknüpft und etliche Interessierte haben wir persönlich kennengelernt.

Wir bedanken uns herzlich beim Tierheim Bayreuth für die Einladung.

 

     

Flohmarkt vom 18.05.2013 - Ein voller Erfolg!

Die ganze Nacht zum Samstag goss es in Strömen, der Mut verließ uns ein wenig, aber der Wettergott meinte es sehr gut mit uns:

Punkt 8 Uhr zum Aufbau hörte der Dauerregen auf und bis zum Mittag kämpfte  sich sogar die Sonne durch! Dementsprechend wuchs auch unsere Laune und die der Kunden, deren Anzahl sich mit jeder Wolke, die verschwand, erhöhte. Auch die „Kauflaune“ war bestens und so hielt der Andrang an unserem Stand bei bester Stimmung permanent an, alle Arten von Artikeln waren gefragt, die Menschen kauften gerne alle möglichen und unmöglichen Sachen für einen guten Zweck. Dies haben wir sehr gut vermitteln können und einige anregende und konstruktive Gespräche geführt.

So haben wir bis 17 Uhr durchgehalten und sogar beim Zusammenpacken sind uns noch einige Gegenstände förmlich „aus den Händen gerissen“ worden.

Stolz auf den Gewinn, den wir für die Tiere erarbeitet haben, sind wir zufrieden abgezogen und freuen uns schon auf den nächsten Flohmarkt  Ende Sept./Anfang Oktober 2013 .

Herzlichen Dank an alle HelferInnen:

Ulrike, der absolute Flohmarktprofi, Biene, ohne deren Anhänger nichts gegangen wäre, Jürgen, der ihn fahren kann, Winni mit seinem ausgefuchsten Handeln, Tanja, die heute auf Lukas verzichtet hat und Sabine, verantwortlich für die Abteilung „Was gibt’s zum Anziehen“.

   

weitere Bilder gibts hier: KLICK

Jahreshauptversammlung und Vorstandswahlen 2012

Am 01.12.2012 fand die Jahreshauptversammlung des Vereins Menschen für Tierrechte Bayreuth e.V. statt. Bei den dabei stattfindenden Vorstandswahlen wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt. Der Vorstand setzt sich somit weiterhin aus Regina Herath, 1. Vorsitzende, Winfried Herzig, 2. Vorsitzender, Ulrike Hugel, Finanzfrau, und Jürgen Greim, Schriftführer, zusammen.

Stehend: Regina Herath, Jürgen Greim

Sitzend: Winfried Herzig, Ulrike Hugel

Das „Grunzmobil“ der Albert-Schweitzer-Stiftung war in Bayreuth

Am 24.09.12 und 25.09.12 konnten wir, der Verein Menschen für Tierrechte Bayreuth e.V., das Grunzmobil der Albert-Schweitzer-Stiftung nach Bayreuth holen. Dabei wurde durch ein Video sowie persönliche Gespräche über Massentierhaltung informiert. Des Weiteren wurde Unterschriften für die Petition gegen Massentierhaltung (http://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-helfen/petitionen/petition-gegen-die-massentierhaltung )gesammelt. Da Massentierhaltung nicht nur durch Unterschriften und Gespräche verbessert bzw. sogar abgeschafft werden kann, war eine wichtige Aussage: „Veränderung fängt auf dem eigenen Teller an!“ Informationen dazu finden sie hier: http://www.selbst-wenn.de/

Vielen Dank an die Albert-Schweitzer-Stiftung, besonders an Herrn Carsten Halmanseder, für die tollen zwei Tage in Bayreuth mit dem Grunzmobil!

Hier noch einige Eindrücke:

                 

Tierheim Larinho/Portugal - Transport nach Deutschland

Zwei aktive Mitglieder unseres Vereins fuhren am Mo. 30.07.2012 nach Larinho, Portugal. Der Kontakt kam über dieTierhilfe-Larinho zustande. Es ging darum zehn Hunde aus der dortigen Tötungungsstation nach Deutschland zu holen. Zudem stand eine Einladung des örtlichen Bürgermeister auf dem Progamm. Wichtig hierbei, wie es man die zukünftliche Situation für die Tiere positiv verändern kann. Es waren äußerst fruchtbare Gespräche, was unter anderem auch der dort ansässigen, sehr engagierten Tierärztin zu verdanken ist. Nach 27 Stunden Anreise,  der dann anschließend die Gespräche folgten, einer kurzen Nacht, dem Verladen der Tiere und einer 25 stündigen Rückfahrt, incl. Pausen zum Versorgen der Tiere, kamen die zwei nach  4600 km am  Do. 02.08.2012 wieder in Deuschland an der Pflegestelle der Tiere an. Alle hatten die Fahrt sehr gut überstanden. Mittlerweile sind bereits sechs der Tiere in gute Hände vermittelt. (Nachtrag: mittlerweile sind alle Tiere in guten Händen) Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

Dies ist die Anlage, in der sich das "Tierheim" befindet. Im vorderen Teil befinden sich die Jagdhunde der ortsansässigen Jäger, bei Bedarf abgeholt und anschließendwieder "abgestellt", wenn nicht mehr brauchbar "entsorgt". Das Tierheim selbst ist relativ weit hinten.

 

 

 

Eigentlich ist das Tierheim nur ein von Mauern umgebener, staubiger Platz ohne Schatten und Liegeflächen. 

 

 

 

Ulrike Hugel mit "Nuna"

 

 

 

Der Arbeitstisch für die Tierärztin.

 

 

 

Der Lagerraum. Tierfutter kann hier aber nicht gelagert werden, da es "verschwindet"..

Seiten