THEMA: TIERVERSUCHE Perverse Schulung

Hier veröffentlichen wir die Leserbriefe unserer Mitglieder.

THEMA: TIERVERSUCHE Perverse Schulung

Beitragvon Admin » Do 22. Mai 2014, 19:07

Perverse
Schulung
Thema: Tierversuche

Leserbrief zum Bericht über das Training der US-Armee an lebenden Tieren in Grafenwöhr.
Wie viel Perversion braucht es noch? In Grafenwöhr will die US-Armee Tiere, Schweine und Ziegen, schwer verletzen, um dann eine Sanitäterschulung durchführen zu lassen. Danach werden die Tiere getötet.
Wird denn nicht schon genug Qual, Leid, Elend und Schmerzen an den Tieren verursacht. Tagelange qualvolle Tiertransporte, leidvolle Massentierhaltung, schmerzvolle Tierversuche. Der teilweise sehr qualvolle Tod oder das langsame Verrecken ist dann die Erlösung. Das sind alles göttliche Geschöpfe, die auch Liebe, Freude und Schmerzen spüren. Auf welche abscheulichste Art und Weise behandeln einige Menschen unsere Tiere?
Der Hintergrund ist wahrscheinlich, dass die US-Armee neue Waffen ausprobieren will und das als „Sanitätstest“ tarnt. Ist das nicht pervers? Stellen Sie sich vor, Ihr treuer Hund oder Ihre über alles geliebte Katze wird für so einen „Versuch“ benutzt. Mit zerfetztem Körper und raushängenden Därmen.
Die Albert-Schweitzer-Stiftung hat eine Petition im Internet eingerichtet. Bitte beteiligen Sie sich daran. Sollte es eine Protestaktion geben, bitte beteiligen Sie sich daran.
„Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie Tiere behandelt.“ (Mahatma Gandhi)
Winfried Herzig, Bayreuth
NBK Pegnitz vom Samstag, 29. Mai 2010, Seite 19
Admin
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 22:58
Wohnort: Bayreuth
Mobil: 0174/2357624

ZurĂĽck zu Leserbriefe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron